Zimtschnecken

    Wenn ich an Zimtschnecken denke, dann an wolkenweichen, saftigen Hefeteig, eine süß-klebrige, herrlich-zimtige Füllung und köstlichen Zuckerguss. Es gibt fast nichts Schlimmeres, als in einem Café eine Zimtschnecke zu bestellen und in ein trockenes, hartes Etwas hineinzubeißen. Aber es gibt sie, die perfekten Zimtschnecken. Und dafür brauchst du nur zwei sehr wichtige Zutaten (naja und die ganzen restlichen Zutaten): Geduld und Kartoffeln. Das Geheimnis liegt in der Stärke der Kartoffel, um genau zu sein in der glutenfreien Stärke. Diese sorgt dafür, dass der Teig nicht fest wird, sondern weich und saftig. Alternativ funktioniert auch Kürbis, wie in diesem wunderbaren Pumpkin Cinnamon Rolls Rezept von Minimalist Baker. Und ich bin mir relativ sicher, dass Süßkartoffel auch gut funktionieren sollte.

    Ich habe versucht die Backanleitung so detailliert wie möglich in Wort und Bild für dich zu dokumentieren. Aber lass dir gesagt sein: verlier nicht den Mut. Bei mir hat es auch einige Zeit gedauert, bis das Ergebnis zufriedenstellend wurde.

    Ich wünsche dir Geduld und gutes Gelingen! Und am Ende dann guten Appetit!

    Zimtschnecken

    Print Recipe

    Ingredients

    • 375 g Kartoffeln
    • 740 g Mehl
    • 40 g Zucker
    • 1 TL Salz
    • 240 ml Sojadrink
    • 1 EL Essig
    • 60 g Alsan
    • 1,5 Päckchen Trockenhefe
    • 60 g Alsan
    • 6 EL Zucker
    • 1 EL Zimt
    • 3 EL Puderzucker
    • Wasser

    Instructions

    1

    Die Kartoffen schälen, in Stücke schneiden und ca. 20 Min. kochen.

    2

    In der Zwischenzeit Sojadrink in einem Messbecher abmessen und den Essig hinzugeben, verrühren. Der Sojadrink soll leicht ausflocken, am Besten funktioniert es mit ungekühltem Sojadrink.

    3

    In eine Schüssel gibst du Mehl, Zucker und Salz und verrührst alles.

    4

    Nach dem Kochen das Kartoffel-Wasser abgießen, 60 g Alsan zu den Kartoffeln hinzugeben und Kartoffeln und Alsan zerstampfen, bis du eine glatte Masse hast.

    5

    Nun die Trockenhefe zu der Kartoffelmasse hinzugeben und unterrühren. Als Nächstes den geflockten Sojadrink hinzugeben und umrühren.

    6

    Die Kartoffelmasse kommt nun zu den trockenen Zutaten. Jetzt wird geknetet. Am Anfang wird dir der Teig sehr trocken erscheinen. Gib aber nicht auf und gib auch kein Wasser o.Ä. hinzu, sonst wird der Teig am Ende zu klebrig und das Ausrollen unendlich nervig. Den fertig gekneteten Teig stellst du zur Seite und lässt ihn ruhen, ca. 30-60 Min.

    7

    Bevor du den Teig weiterverarbeitest, kannst du schon Backpapier in dein Backblech legen. Als Nächstes gibst du 60 g Alsan in einen Topf und schmilzt die Margarine bei kleiner Hitze auf dem Herd. In einer kleinen Schüssel mischst du 6 EL Zucker und 1 EL Zimt.

    8

    Nun streust du Mehl auf deine Arbeitsfläche und setzt den Teig darauf. Streu am Besten auch etwas Mehl obendrauf und an die Seiten. Der Teig lässt sich so leichter bearbeiten. Mit dem Nudelholz rollst du nun ein Rechteck aus dem Teig.

    9

    Dieses Rechteck bestreichst du mit der geschmolzenen Alsan und bestreust es mit der Zimt-Zucker-Mischung.

    10

    Nun musst du das Rechteck einrollen. Danach schneidest du ca. 2 cm große Stücke und legst die Schnecken in das mit Backpapier ausgelegte Backblech.

    11

    Lass die Schnecken nun nochmal ruhen, ca. 30 Minuten sollten reichen, bis sie das Blech schön ausfüllen.

    12

    Ich stelle immer eine Schale mit Wasser in meinen Ofen wenn ich Hefeteig backe. Beim Bäcker gibt es natürlich professionelle Bedampfungssysteme. "Besser als nix." denke ich mir. Ich heize den Ofen nicht vor, sondern stelle die Schnecken rein und stelle den Ofen erst dann auf 160° C, so gehen sie bei anfänglich geringer Hitze noch ein bisschen mehr auf.

    13

    Backen sollten sie dann ca. 25 Min. bei 160° C. Je nachdem, ob du sie lieber leicht gebräunt magst oder nicht.

    14

    Nach dem Abkühlen Puderzucker mit wenig Wasser mischen und den zähen Zuckerguss über die Schnecken geben. Wenn du es nicht so süß magst, lass den Guss einfach weg.

    Notes

    Schmeckt auch super als Schoko- oder Mohnschnecke. Hier einfach die Zimt-Zucker-Mischung austauschen gegen 3 EL Kakaopulver mit 6 EL Zucker oder 250 g gemahlenem Mohn mit 6 EL Zucker und einem Schuss Pflanzendrink.